Logo und Schriftzug
Startseite «

Aktuelles «

Philosophie «
Kommunikationstraining «
Einzelcoaching «
Events «
Ihre Trainer «
Bürohunde «
für Eltern «
„train the Trainer“ «

Newsletter abonnieren «
Impressum «
über mich «

zur Hundeschule «

zu Hunde in HDR «

Für Eltern

Im Laufe der Jahre bin ich als Trainer immer wieder Menschen begegnet, die durch ein Hundeschultraining bei mir auch den Umgang mit ihren Kindern besser gemeistert haben.

≈ Vorschau

Hundeerziehung und Kindererziehung haben nämlich sehr viel Ähnlichkeit miteinander. In beiden Fällen hat man einen Erziehungsauftrag und es geht darum, sowohl ruhig, locker und entspannt zu sein als auch darum, Grenzen zu setzen oder Regelverstöße zu ahnden.

Neben dem Lernen abstrakter Inhalte interessieren nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Hunden Manieren, und da spielt das Vorbild eine ganz entscheidende Rolle..:-)

Kinder und Hunde sind grundsätzlich immer eine gute Kombination - also pro Kind ein Hund...:-)

≈ Ziel

Einblicke in das Wesen des Hundes und seiner Erziehung können bei der Erziehung der eigenen Kinder sehr hilfreich sein. Dies betrifft einerseits die Position im Erziehungsauftrag, andererseits auch ganz konkret Hund und Kind.

Denn wenn ein Kind nicht lernt, seinen Lieblingsball weg zuräumen, wird der Hund diesen ggf. eben als eigenes Spielzeug ansehen und möglicherweise zerbeißen. Dies ist für das Kind bedauerlich, führt aber in Zukunft dazu, dass die Lieblingsspielsachen weggeräumt und in Sicherheit gebracht werden. Wetten?

Gerade für Einzelkinder können Hunde wertvolle Lerninhalte vermitteln, es gibt noch andere Wesen auf dieser Welt, mit ganz anderen Bedürfnissen und Sichtweisen als die eigenen.

Abb.: Caroline mit Magnus
Abb.: Marvin mit Jadon

Die 8jährige Caroline führt ihren Magnus und mein Neffe schläft auf meinem, von den Medien als „bösartig und gemeingefährlich“ gebrandmarkten Staffordshire Terrier auf dem Sofa ein...was gäbe es da noch großartig zu beschreiben?


Kontakt: 0172 - 9835475 oder info@hundeschule.org